Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Urogynäkologische Sprechstunde - Fr. Hörner / Dr. med. Münch 

Liebe Patientin,

als Team der Inkontinenz - und Urodynamiksprechstunde begleiten wir Sie freundlich und kompetent während der diagnostischen Untersuchungen und im Gespräch. Im Zentrum unseres Handelns stehen Sie, die Patientin, und Ihre ganz persönliche Erfahrungen mit der Erkrankung.

Unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Bedürfnisse, wird nach der genauen Diagnostik die weitere Behandlung festgelegt und eingeleitet. Unser Spektrum umfasst die konservative und operative Therapie der Harninkontinenz und Senkungsbeschwerden in Kooperation mit der Frauenklinik in den Kliniken Böblingen.

Mit besten Grüßen
Fachärztin M. Hörner
Oberärztin Dr. med. Münch

Notwendige Unterlagen: Sie benötigen eine Überweisung Ihrer Frauenärztin / Ihres Frauenarztes (Ohne diese kann die Untersuchung leider nicht durchgeführt werden.).

Falls vorhanden, bringen Sie bitte Vorbefunde z.B. von früheren urologischen, internistischen oder neurologischen Untersuchungen mit.

Sprechstundenzeiten

Mittwoch 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 14:30 Uhr
Donnerstag 8:30 bis 12:30 Uhr
Freitag 8:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Ihr Zeitaufwand in der Klinik beträgt ca. zwei Stunden.

Urodynamikzimmer

Urodynamikzimmer

Urodynamik

Die Urodynamik ist eine schmerzfreie Untersuchung.

Die Druckwerte in Harnröhre, Harnblase und Bauchraum werden mit Hilfe dünner, weicher Katheter gemessen.

Die Aktivität und Kraft des Beckenbodens wird durch das kontinuierliche EMG registriert, und mit der manuellen Untersuchung, ebenso wie das Vorhandensein und Ausmaß einer Senkung, begutachtet.

Sonographie

  • Vaginalsonographie (Ultraschall durch die Scheide)
  • Gebärmutter, Eierstöcke und Harnblase werden mit Ultraschall dargestellt.
  • Introitus- (Scheideneingang)/ Abdominalsonographie (Ultraschall durch die Bauchdecke)
  • Ermittelt wird die Änderung der Lage der Organe, beim Pressen oder während der Beckenbodenanspannung.
  • Konservative Therapie
  • Medikamentöse Therapie der Belastungs- und Dranginkontinenz
  • Patientinnenschulung
  • Miktionstraining
  • Beckenbodengymnastik
  • Reizstrom / Biofeedback
  • Anpassung von Inkontinenztampons und Pessaren
  • Vaginalkonen

Operative Therapie in Kooperation mit der Gynäkologie

  • Spannungsfreies Vaginalband (TVT, O-TVT/TOT)
  • Senkungsoperationen, konventionell oder netzgestützt
  • Kolposuspension, Kolporrhapie, Sakropexie, Sakrospinale Fixation
  • Beckenbodenchirurgie z.B. lateral repair
  • Gebärmutterentfernung
  • vaginal, abdominal, pelviskopisch (durch die Scheide, durch einen Bauchschnitt, per Bauchspiegelung)
  • supracervical (nur Teilentfernung), pelviskopisch assistiert (mit Hilfe einer Bauchspiegelung)
  • Urethragelimplantate (Einspritzung von speziellen Gelimplantaten in die Harnröhrenwand)