Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Klinikum Sindelfingen-Böblingen  /  Medizin  /  Klinik für Neurologie  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Ärzteforum 

Neurologische Abteilung mit voller neurologischer Weiterbildungszeit (4 Jahre)


Diagnostik und Behandlung aller akuten zentralen und peripheren neurologischen Erkrankungen

Schwerpunkte

  • Akuter Schlaganfall
  • M. Parkinson und andere extrapyramidal-motorische Erkrankungen
  • Multiple Sklerose
  • Encephalitiden, Meningitiden und Borreliose
  • Migräne, Cluster-Kopfschmerz und andere Kopfschmerzerkrankungen
  • Epileptische Anfälle
  • Amyotrophe Lateralsklerose
  • Differentialdiagnostik der Demenz

Stroke Unit

Die neurologische Abteilung des Krankenhauses Sindelfingen verfügt über eine regionale, zertifizierte Stroke Unit. Hier wird die Akutdiagnostik und Akutherapie des Schlaganfalles auf höchstem Standard durchgeführt. Dazu zählt die Akutdurchführung von cMRT mit Diffusionswichtung und cCT mit CT-Angiographie, die 24h-Duplexsonographie sowie das Monitoring der wichtigsten Vitalparameter.

Pro Jahr werden etwa 60 Lyse-Therapien durchgeführt, mit steigender Tendenz.

Stationäre Behandlung von extrapyramidal-motorischen Erkrankungen

Im Rahmen der Kooperation mit der Universitätsklinik Tübingen führt die Neurologische Abteilung die präoperative Vorbereitung auf die tiefe Hirnstimulation und die Nachsorgung der Patienten durch.

Außerdem werden die intraduodenale L-Dopa-Therapie (Duo-Dopa), die subkutane Pumpentherapie mit Apomorphin und die Notfalltherapie mit dem Apomorphin-Pen angeboten.

Die Neurologische Abteilung besitzt insbesondere Erfahrung in der Diagnostik und Therapie atypischer Parkinson-Syndrome wie der Multi-System-Atrophie (striatonigrale Degeneration, olivoponto-zerebrelläre Atrophie), der supranukleären Blickparese (Steele-Richardson-Olszewski-Syndrom), der kortiko-basalen Degeneration, der diffusen Lewy-Körper-Erkrankung.

Multiple Sklerose

Die neurologische Abteilung verfügt über besondere Expertise in der Diagnostik und Therapie der Multiplen Sklerose, insbesondere die Neueinstellung auf moderne Immunmodulatoren einschließlich Natalizumab, die intrathekale Gabe von Triamcinolonacetonid sowie die hochdosierte Kortikosteroid-Puls-Therapie.

Ambulanz

  • KV-Ermächtigung für Überweisung von niedergelassenen Fachkollegen (Neurologen, Nervenärzte) und leitende Ärzte am Krankenhaus Sindelfingen mit KV-Ermächtigung.
  • Neurologische Versorgung für den Landkreis Böblingen
  • Konsiliarische Betreuung des Kreiskrankenhauses Böblingen

Botulinumtoxin-Ambulanz

Eine Reihe von Bewegungsstörungen führen zu unkoordinierter, teilweise erhöhter Muskelaktivität, die sich durch die gezielte intramuskuläre Therapie mit Botulinumtoxin zum Teil dramatisch bessern lassen. Hierzu bietet die neurologische Abteilung des Krankenhauses Sindelfingen stationäre und ambulante Versorgungsmöglichkeiten.

Neurologische Schmerztherapie

Als Mitglied im Deutschen Kopfschmerzkonsortium ist das Krankenhaus Sindelfingen ausgewiesen in der ambulanten und stationären Behandlung vor allem von Kopfschmerzpatienten. Im Vordergrund steht die evidenzbasierte Therapie primärer Kopfschmerzen mit medikamentösen und nicht-medikamentösen Verfahren. Darüber hinaus ergibt sich mit der etablierten Abteilung für neurophysiologische Diagnostik die Möglichkeit einer spezifischen Therapie neuropathischer Schmerzsyndrome.