Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Aktuelles 

Das Curriculum „Interventionelle Kardiologie“ beschreibt einen Ausbildungsprozess für eine Zusatzqualifikation, die über das Ausmaß der allgemeinen Facharztweiterbildung in der Kardiologie hinausgeht. Über eine Dauer von kumulativ 24 Monaten mit überwiegender Tätigkeit im Herzkatheterlabor werden in 4 Stufen das entsprechende theoretische Wissen und praktische Fähigkeiten angeeignet, selbstständig komplexe Angioplastie- und andere kardiovaskuläre Prozeduren durchzuführen. Die Kandidaten sollen als Voraussetzung für den Beginn der Zusatzqualifikation über eine mindestens 3-jährige Erfahrung in Innerer Medizin und Kardiologie verfügen. Die Akkreditierung des Zentrums und die Zertifizierung des Kandidaten erfolgen durch eine Kommission der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Das europäische Curriculum „Interventional Cardiology“ der EAPCI wird als gleichwertig betrachtet.

Die Kardiologie am Klinikum Sindelfingen wurde von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) / Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) als eine unter den ersten kardiologischen Abteilungen in Deutschland als offizielles Ausbildungszentrum zertifiziert und kann daher eine strukturierte Ausbildung im Herzkatheterlabor zum Erwerb der Zusatzqualifikation „Interventionelle Kardiologie“ anbieten.

Weiterführende Informationen zu Curriculum und Antragsverfahren finden Sie unter nachfolgendem Link: curricula.dgk.org