Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Klinikum Sindelfingen-Böblingen  /  Medizin  /  Klinik für Unfallchirurgie  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Weichteil- und Sehnenverletzungen  

Die Versorgung von Verletzungen des Haut- und Weichteilmantels sowie der Streck- und Beugesehnen erfordern eine große Erfahrung.
Kleinere Hautdefekte lassen sich durch lokale Hautlappenplastiken decken, während größere Defekte, Verbrennungen oder Infektionen zunächst gereinigt und durch spezielle Verbandstechniken bis zur definitiven Hautverpflanzung vorbereitet werden.
Wir verwenden hierzu einen Vakuumverband, der eine sehr gute Wundvorbereitung ermöglicht. Für den Patient besteht der Vorteil in einer Verkürzung der Behandlungszeit, längeren Verbandsintervallen und Schmerzreduzierung.

Prinzip der Nervennaht

Verletzungen der Streck- und Beugesehnen erfolgen bei uns am Aufnahmetag im Operationssaal. Die primäre Naht der Sehnen wird angestrebt und eine frühfunktionelle Nachbehandlung im Bewegungsgips durchgeführt. Somit werden Verklebungen der Sehnen mit den Sehnenscheiden verhindert eine dauerhafte Funktionsminderung vermieden.

Nervennaht Hand

Beugesehnennaht Hand

Sehnennaht Fuß