Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Klinikum Sindelfingen-Böblingen  /  Patienten & Besucher  /  Dienste & Angebote  /  Klinisches Ethik-Komitee  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Klinisches Ethik-Komitee (KEK) im Klinikum Sindelfingen-Böblingen 

Aufgaben
Das Klinische Ethik-Komitee (KEK) ist ein Forum für die Auseinandersetzung mit ethischen Fragen des klinischen Alltags in Grenzsituationen der modernen Medizin. Es soll insbesondere denjenigen, die konfliktbehaftete Entscheidungen treffen müssen oder davon betroffen sind, bei ethisch schwierigen Fragestellungen Orientierung und Hilfe bieten. Zugleich eröffnet es die Chance, in interdisziplinärer und systematischer Weise anstehende oder bereits getroffene Entscheidungen in den Bereichen Medizin und Pflege ethisch zu reflektieren und aufzuarbeiten. Durch die neu geschaffene Struktur soll die Befassung mit ethischen Problemen noch stärker zum integralen Bestandteil der Patientenversorgung werden.

Konfliktkonstellationen
Die medizinischen Möglichkeiten Leben auch dann zu erhalten, wenn Organe versagen, haben sich immer weiter verbessert. Neben der Dialyse sind es vor allem technische Methoden der Intensivmedizin, die dafür eingesetzt werden. Aber auch die Möglichkeiten der Krebsbehandlung und der Behandlung von Durchblutungsstörungen des Herzens haben sich verbessert. Bei einer gleichzeitigen Verlängerung der Lebenserwartung und einer Zunahme des Anteils alter Menschen in der Bevölkerung kommt es deswegen immer öfter zu der Frage, ob das medizinisch Machbare auch immer das Beste für den einzelnen Patienten ist. Nicht jeder Mensch möchte, dass sein Leben um jeden Preis erhalten wird. Manche Patienten fürchten sogar die Möglichkeiten der heutigen Medizin, haben Angst, dass sie in einem für sie nicht mehr lebenswerten Zustand am Leben erhalten werden.

Arbeisweise
Bei notwendigen Entscheidungen, die sich aus dem Konflikt zwischen dem medizinisch Machbaren und dem für dem einzelnen Patienten Sinnvollen ergeben, berät das Klinische Ethik-Komitee (KEK) die Ärzte und Pflegenden des Klinikums Sindelfingen-Böblingen. Es bietet damit Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung im Rahmen der Therapie, die ethisch zu begründen ist. Die letzte Entscheidung bleibt aber bei den behandelnden Ärzten. Um die berufsbedingt unterschiedlichen Sichtweisen auf einen Patienten ausreichend im Rahmen der Entscheidungsfindung würdigen zu können, sind Vertreter fast aller in eine Behandlung einbezogenen Berufsgruppen im Komitee vertreten: Ärzte und Pflegende verschiedener Fachrichtungen und Hierarchiestufen, Mitarbeiter aus den Bereichen Physiotherapie, Sozialberatung, Seelsorge, Klinikleitung und Juristen.
Das KEK soll dazu beitragen, dass Verantwortung, Selbstbestimmungsrecht des Patienten, Vertrauen, Respekt, Rücksicht und Mitgefühl als gelebte Werte die Entscheidungen und den Umgang zwischen Mitarbeitern und Patienten sowie deren Angehörigen am Klinikum Sindelfingen-Böblingen prägen. Es soll Patienten und deren Angehörigen die Gewissheit geben, dass ethische Fragestellungen ernst genommen werden und sich die Beteiligten damit interdisziplinär und auf hohem professionellen Niveau auseinandersetzen.
Das KEK und seine Mitglieder sind bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben unabhängig; es dient sowohl der Einzelfallberatung im Hinblick auf Behandlungsentscheidungen als auch der Fort- und Weiterbildung der im Klinikum Sindelfingen-Böblingen tätigen Berufsgruppen in klinischer Ethik.

Wenn Sie Kontakt zum Klinischen Ethik-Komitee aufnehmen wollen, sprechen Sie bitte Ihren Stationsarzt an.