Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Klinikverbund Südwest  /  Job & Karriere  /  Akademie im
Klinikverbund Südwest
  /  Aktuelles  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Medizinische Kompetenzzentren



Aktuelles 

Ausstellungsprojekt mit dem Museum für Alltagskultur in Waldenbuch

Seit Ende Oktober 2018 können Sie im Eingangsbereich des Museums für Alltagskultur in Waldenbuch die Ausstellung "Mein Stück Alltag" besuchen, die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte unserer Schule für Gesundheitsberufe mit ihren Alltagsdingen aus der Pflege bestückt haben.

Uns als Schule für Gesundheitsberufe verbindet viel mit dem Museum für Alltagskultur:

  1. Das Thema Alltag: Wir bilden unsere Schülerinnen und Schüler für die Pflege von kranken und pflegebedürftigen Menschen aus und befähigen sie, den turbulenten, herausfordernden und teilweise sehr belastenden Arbeitsalltag im Krankenhaus oder in einem der anderen vielfältigen Arbeitsbereiche der Pflege professionell zu bewältigen. Dabei gilt es nicht nur den Arbeitsalltag im Krankenhaus zu organisieren, sondern auch im Blick zu haben, wie der Patient in seinem Alltag mit seiner Erkrankung oder deren Folgen möglichst gut zurecht kommen und so selbstständig wie möglich leben kann.
  2. Das Thema Mensch: Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Wir stellen ihn in das Zentrum unseres professionellen Handelns, achten seine Würde, seine Geschichte, seine Herkunft, seine Religion, seine sexuelle Orientierung – einfach alles, was ihn ausmacht.
  3. Das Thema Kultur: Auch in der Pflege spielt das Thema Kultur eine wichtige Rolle – ungeachtet der Flüchtlingsströme der letzten Jahre ist die Kultur der Patienten schon lange ein wichtiges Thema für uns Pflegekräfte und Madeleine Leininger, eine amerikanische Pflegetheoretikerin, hat sogar eine Pflegetheorie entwickelt, die die kulturspezifische Pflege in das Zentrum professionellen pflegerischen Handelns stellt. Professionelle Pflege, die die kulturelle Prägung eines Menschen außer Acht lässt, ist nicht wirklich professionell und vernachlässigt wesentliche Aspekte seines Menschseins, die einen großen Einfluss auf sein Krankheitsverständnis, auf seine Rolle als Patient und auf seinen Gesundungsprozess haben. Und selbstverständlich hat auch die Kultur der Pflegekräfte - die eigene, die des Teams und die des Unternehmens – einen wichtigen Einfluss auf das pflegerische Handeln.

Der Eintritt ist übrigens frei und ein Besuch des Museums lohnt in jedem Fall!