Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Klinikverbund Südwest  /  Presse  /  Pressemitteilungen  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Medizinische Kompetenzzentren



Pressemitteilungen 

Suche nach:   
Jahr: 

27.03.2017

Chefarzt mit Zukunftsperspektive

Aufsichtsrat bestellt Prof. Dr. Stefan Renner frühzeitig als Chefarztnachfolger für das standortübergreifende Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Böblingen-Leonberg

Der Aufsichtsrat der Kreiskliniken Böblingen gGmbH entschied sich vergangene Woche (23.03.17) einstimmig für Prof. Dr. Stefan Renner als Nachfolger für den Chefarzt-Posten des Zentrums für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Böblingen-Leonberg. „Mit Prof. Renner ist es uns gelungen, einen der bundesweit vielversprechendsten und umworbensten Mediziner auf dem Gebiet der Gynäkologie und Geburtshilfe für den Klinikverbund Südwest zu gewinnen“, unterstrich der Aufsichtsratsvorsitzende Landrat Roland Bernhard die Kompetenzen des künftigen Chefarztes. „Prof. Renner ist unser absoluter Wunschkandidat“, bekräftigte Dr. Jörg Noetzel, medizinischer Geschäftsführer des Klinikverbundes Südwest sowie selbst Facharzt für Chirurgie und ergänzte: „Nicht nur im Bereich der gynäkologischen Krebsmedizin ist er ein herausragender Spezialist. Landesweit verfügen neben Prof. Renner nur wenige über die höchste Qualifikation im Bereich der sogenannten minimalinvasiven Chirurgie (MIC-III), also der „Schlüsselloch-Chirurgie. Als Präsident der europäischen Endometriose-Liga ist er auch für diesen Bereich ein ausgewiesener Experte.“ Er wird zum 1. Dezember dieses Jahres seinen Dienst zunächst als Co-Chefarzt antreten, um zusammen mit Dr. Erich Weiss einen geordneten Übergang über 15 Monate hinweg zu gewährleisten. Ende Februar 2019 wird der langjährige Chefarzt, Privatdozent Dr. Erich Weiss, dann altershalber aus dem Dienst ausscheiden.

Prof. Renner hat seine Schwerpunkte auf spezieller Geburtshilfe und Perinatalmedizin, gynäkologischer Endokrinologie und Reproduktionsmedizin sowie gynäkologischer Onkologie und minimalinvasiven OP-Verfahren. Der 42-jährige wechselt von Erlangen, wo er derzeit noch als stellvertretender Klinikdirektor des Universitätsklinikums sowie wissenschaftlicher und klinischer Leiter des Gynäkologischen Krebszentrums Franken und des Endometriose-Zentrums Franken agiert. Der Kölner, der zusätzlich einen Master in Business Administration vorweisen kann, studierte in Düsseldorf Medizin, ist seit 2001 in der Universitäts-Frauenklinik Erlangen tätig und wird am Klinikum Sindelfingen-Böblingen das ohnehin schon breite Spektrum der innovativen Operationsverfahren bei gutartigen und bösartigen gynäkologischen Erkrankungen weiter ausbauen. So ist es durch seine Expertise, die er bei minimalinvasiven Verfahren mitbringen wird, möglich, künftig noch mehr große Operationen mittels „Schlüssellochchirurgie“ sicher und patientenschonender zu behandeln. „Besonders freue ich mich, im Rahmen des Klinik-Neubaus auf dem Flugfeld perspektivisch die Gesundheitsversorgung einer ganzen Raumschaft mit gestalten zu können“, ergänzte Prof. Renner bei seiner Vorstellung im Aufsichtsrat einen seiner Bewegründe. Noch gewichtiger aber ist die medizinische Reputation, bildet doch die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mittlerweile ein standortübergreifendes Zentrum zusammen mit Leonberg und ist eine Klinik der Zentralversorgungsstufe für den Landkreis Böblingen und darüber hinaus.

Seit 2004 ist das Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Böblingen-Leonberg als interdisziplinäres Brustzentrum (iBB) von der Deutschen Krebsgesellschaft anerkannt und zertifiziert. Hier werden jährlich rund 300 Patientinnen mit Brustkrebsneuerkrankungen (sog. Mammakarzinom) behandelt. Das Behandlungsspektrum umfasst die komplette Gynäkologie, mit besonderem Schwerpunkt auf minimalinvasiven Operationsverfahren, und die Geburtshilfe. Zusammen mit der Neonatologie der Kinderklinik ist es als Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe (Level 1) im Land  ausgewiesen ist. Mit rund 2.600 Geburten in Böblingen und weiteren 700 in Leonberg zählt die Klinik zu den größten Geburtseinrichtungen bundesweit.  Prof. Renner wird daher zukünftig auch eng mit den beiden ebenfalls neu gewählten Chefärzten der Böblinger Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Lutz Feldhahn und Dr. Gerald Nachtrodt, zusammenarbeiten.