Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Klinikverbund Südwest  /  Presse  /  Pressemitteilungen  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Medizinische Kompetenzzentren



Pressemitteilungen 

Suche nach:   
Jahr: 

29.10.2018

Rückkehr in ein schmerzfreies Leben bei künstlichem Gelenkersatz

Am 5. November 2018 findet in Renningen die nächste kostenfreie Vortragsveranstaltung der Reihe „Orthopädie verstehen“ statt.

Prof. Dr. Stefan Kessler, Chefarzt der Ortho-pädischen Klinik Sindelfingen (OKS) und Leiter des Endozentrums Südwest, und Dr. Michael Sarkar, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie in Leonberg informieren über minimalinvasive Techniken bei Hüft- oder Kniegelenkersatz. Aufgrund der hohen Nachfrage ist eine Anmeldung zu den Vorträgen erforderlich.

Ist Arthrose erst einmal weit fortgeschritten, werden die Schmerzen immer unerträglicher. Die Gelenke entzünden sich, schwellen an und der Patient kann sich immer weniger frei bewegen. Das hat Auswirkungen auf den Lebensstil und beeinträchtigt die Lebensqualität immer stärker. Entscheidet er sich dann für ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk, soll die Rückkehr in ein schmerzfreies Leben möglichst schnell erfolgen. Die minimalinvasive Technik des Gelenkersatzes bietet dafür die notwendigen Voraussetzungen, weshalb sie, wann immer es möglich ist, zum Einsatz kommt. Auch können nahezu alle seit Jahren bewährten Prothesen eingebaut werden, was für den Patienten große Sicherheit bedeutet.
 
Zu diesem Thema findet die kostenfreie Vortragsveranstaltung der Reihe „Orthopädie verstehen“ am Montag, den 5. November 2018 um 18 Uhr im Bürgerhaus, Renningen, Jahnstraße 20, statt. Prof. Dr. Stefan Kessler spricht über minimalinvasive Techniken beim künstlichen Gelenkersatz an Hüfte oder Knie und erklärt, wann es sinnvoll ist, einen künstlichen Gelenkersatz in Betracht zu ziehen und für wen welche Operationsmethode in Frage kommt. Im Anschluss an den Vortrag stehen Prof. Dr. Stefan Kessler und Dr. Michael Sarkar für individuelle Fragen zur Verfügung.

Die Teilnehmerzahl bei der Veranstaltung ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich: Mo. bis Fr., Sekretariat, Marita Pabst, Tel.: 07031 98-12481. Weitere Infos unter www.endozentrum-suedwest.de.

Weitere Informationen zur kostenfreien Vortragsreihe "Orthopädie verstehen"