Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Klinikverbund Südwest  /  Presse  /  Pressemitteilungen  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Medizinische Kompetenzzentren



Pressemitteilungen 

Suche nach:   
Jahr: 

16.04.2018

Krankheitsbilder schonend und zuverlässig diagnostizieren

Chefärztin Dr. Barbara John informiert im Rahmen der kostenfreien Vortragsreihe „Medizin vor Ort“ über die modernen Diagnosemöglichkeiten mit Minikamera und Ultraschall.

Der Vortrag findet diesmal im ev. Gemeindehaus in Weil der Stadt – Merklingen statt.

Bei der auf Ultraschall basierenden Endosonographie werden bestimmte Körperregionen und Organe von innen durch den Magen- oder Darmtrakt betrachtet. Mit diesem präzisen, schnellen Verfahren sind selbst kleinste Tumore zu erkennen und zu bestimmen, aber auch Gefäßanomalien und Flüssigkeitsansammlungen zu entdecken. Das ermöglicht dem Arzt, eine gezielte Therapie zu entwickeln.

Mit der Kapselendoskopie hingegen wird die Schleimhaut des Verdauungstraktes mit Hilfe einer schluckbaren Kamerakapsel, so groß wie eine Tablette, untersucht. Meist wird sie bei Untersuchungen des Dünndarms angewandt, weil dieser mit einem üblichen Endoskop nicht zu erreichen ist. Die Kapsel ermöglicht dennoch, sich auf nicht-invasive Weise ein Bild von diesem Teil des Verdauungsapparates zu machen.

Am Dienstag, den 24. April 2018 um 19.30 Uhr spricht Dr. Barbara John, Chefärztin der Klinik für Innere Medizin II – Gastroenterologie am Krankenhaus Leonberg, über das Thema „Das Innenleben mit Minikamera und Ultraschall erkunden – Kapselendoskopie und Endosonographie“. Sie erklärt, wie genau diese fortschrittlichen Diagnoseverfahren funktionieren, wem sie helfen und weshalb sie für den Patienten einen Fortschritt darstellen. Die Chefärztin steht nach dem Vortrag ihren Zuhörern für individuelle Fragen zur Verfügung. Die mit Unterstützung des Fördervereins für das Krankenhaus Leonberg e. V. organisierte Veranstaltung findet im evangelischen Gemeindehaus, Kirchgrabenstraße 7, Weil der Stadt – Merklingen statt.

Weitere Informationen zur kostenfreien Vortragsreihe "Medizin vor Ort"