Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Klinikverbund Südwest  /  Presse  /  Pressemitteilungen  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Medizinische Kompetenzzentren



Pressemitteilungen 

Suche nach:   
Jahr: 

28.03.2018

Arthrose an Hüfte oder Knie

Den nächsten Vortrag der kostenfreien Vortragsreihe „Medizin für Jeden“ widmet Dr. Dirk Ruhe dem Thema „Arthrose an Hüfte und Knie – moderne Behandlungsmethoden.

Die häufigste Gelenkerkrankung überhaupt ist die Arthrose. Schätzungen des Robert Koch-Instituts zufolge leidet jeder zehnte bis zwanzigste Bundesbürger darunter. Arthrose ist zunächst eine typische Alterserkrankung; der Knorpel im Gelenk nutzt sich ab, die Knochen reiben direkt aneinander, was zu Schmerzen und Unbeweglichkeit führt. Aber auch junge Menschen sind immer wieder betroffen. Zu den Ursachen zählen erbliche Veranlagungen, Fehlstellungen der Gelenke, Diabetes und andere Stoffwechselerkrankungen, Verletzungen und falsch verheilte Operationen sowie extreme Belastung, etwa durch Leistungssport und schwere körperliche Arbeit. In vielen Fällen spielt auch Übergewicht eine Rolle. Bei der Behandlung kommen zunächst konservative Methoden zum Einsatz. Die Entscheidung, ob ein Gelenk dann doch ganz oder teilweise ersetzt werden soll, ist eine Frage des Leidensdrucks beim Patienten: ist seine Lebensqualität stark eingeschränkt, ist der künstliche Gelenkersatz das Mittel der Wahl.

Am Dienstag, den 10. April 2018 um 19 Uhr stellt Dr. Dirk Ruhe, Bereichsleiter der Endoprothetik am Krankenhaus Herrenberg, die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose an Hüfte oder Knie vor. Er erklärt, wie Arthrose entsteht, wie der Behandlungsplan für den einzelnen Patienten erarbeitet wird und wann ein Gelenkersatz die richtige Entscheidung ist bzw. was eine solcher Eingriff für den Patienten bedeutet. Im Anschluss an den Vortrag steht der Referent für individuelle Rückfragen zur Verfügung. Der Vortrag findet im Krankenhaus Herrenberg statt. Das Parken während der Veranstaltung ist kostenlos.

Die Vortragsreihe Medizin für Jeden wird am 10. Juli 2018 fortgesetzt mit dem Thema „Senkung und Blasenschwäche – helfen Netze?“.

Weitere Informationen zur kostenfreien Vortragsreihe "Medizin für Jeden"