Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Klinikverbund Südwest  /  Presse  /  Pressemitteilungen  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Medizinische Kompetenzzentren



Pressemitteilungen 

Suche nach:   
Jahr: 

12.03.2018

Blutungen außerhalb der Regel

Der nächste kostenfreie Vortragsabend der Reihe Medizin verstehen findet am 20. März statt.

Eine unregelmäßige Periode haben mehr als die Hälfte aller Frauen, das ist nichts Ungewöhnliches. Treten jedoch zusätzliche Blutungen zwischen zwei Perioden auf, ist das ein Hinweis auf Störungen, denen eine Frau unbedingt nachgehen sollte, unabhängig davon, ob es sich um Schmierblutungen oder stärkere Blutungen handelt. Nicht zwingend ist die Ursache ein Anlass zur Sorge, aber es können eben doch auch ernsthafte Erkrankungen dahinterstecken oder eine Schwangerschaft oder hormonelle Schwankungen. Auch die Psyche nimmt Einfluss auf den Hormonspiegel und kann deshalb Ursache für Zusatzblutungen sein. Treten sehr heftige Blutungen plötzlich auf, sollte die Betroffene sofort ärztliche Hilfe suchen.

Am Dienstag, den 20. März um 18 Uhr informiert Ina Steisel, Oberärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an den Kliniken Calw, was Frauen über zusätzliche Blutungen wissen sollten. Im Anschluss an den Vortrag steht der Chefarzt für individuelle Rückfragen zur Verfügung. Der Vortrag findet im Gemeinschaftsraum der Kliniken Calw (4. OG) statt. Die kostenfreie Vortragsreihe „Medizin verstehen“ wird mit Unterstützung des Fördervereins „ganz nah“ der Kliniken Calw realisiert. Das Parken während der Veranstaltung ist kostenlos.

Die Vortragsreihe wird am 17. April 2018 mit dem Thema „Krebsvorsorge in der Urologie“ fortgesetzt.

Mehr Informationen zur kostenfreien Vortragsreihe "Medizin verstehen"