Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Klinikverbund Südwest  /  Medizin  /  Fachzentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Medizinische Kompetenzzentren



Fachzentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 

Fachzentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Sprecher

Priv. Doz. Dr. med. habil. Erich Weiss

Standort Böblingen

Priv. Doz. Dr. med. habil. Erich Weiss

Standort Calw

Dr. med. Arkadiusz Praski

Standort Leonberg

Jürgen Mewald

Standort Herrenberg

Dr. med. Ines Vogel

An vier Standorten des Klinikverbundes sind Kliniken für Frauenheilkunde und Geburtshilfe etabliert, in Böblingen, Calw, Herrenberg und Leonberg. Gemeinsam bilden diese das Fachzentrum Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Eine Besonderheit stellt das Zentrum für Frauenheilkunde Böblingen-Leonberg dar, das unter gemeinsamer Leitung steht, aber einen eigenen Standortleiter in Leonberg hat. Abhängig vom jeweiligen Versorgungsauftrag wird eine hochqualitative Versorgung an allen Standorten angeboten.

Auf dem Gebiet der Geburtshilfe besteht eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen den Kliniken der Grundversorgung (Calw, Herrenberg und Leonberg, jeweils zertifiziert als Babyfreundliche Klinik nach WHO) und dem DIN-ISO-zertifizierten Perinatalzentrum Level I mit höchster Versorgungsstufe in Böblingen. Sollte in nicht vorhersehbaren Fällen, trotz der schon vor der Geburt erfolgten Risikoselektion,die Verlegung des Neugeborenen an die Kinderklinik des Perinatalzentrums notwendig werden, kann die Mutter in die – der Neonatologie und Kinderklinik direkt angegliederte - Geburtshilfe in Böblingen zum Neugeborenen verlegt werden.

Damit deckt das Fachzentrum Geburtshilfe die Grundversorgung der Schwangeren bis hin zur Maximalversorgung bei Hochrisikogeburten für das Versorgungsgebiet optimal ab. An allen Standorten wird eine natürliche familienorientierte Geburtshilfe als Grundkonzept für die normale Schwangere angeboten und eine eingespielte und seit Jahren gut funktionierende Zusammenarbeit bei Risikoschwangerschaften zwischen Perinatalzentrum Level 1 und Geburtshilfe Level 4 gelebt.

Im Bereich der Frauenheilkunde wird an allen Standorten das gesamte operative Spektrum mit besonderem Schwerpunkt bei den minimalinvasiven Operationsmethoden (Schlüssellochchirurgie) angeboten. Die Behandlung von Senkungszuständen und der Harninkontinenz auch unter Anwendung neuester,  zum Teil netzgestützter Operationsmethoden ist an allen Standorten möglich.

In der Mammachirurgie ist die Diagnostik an allen Standorten möglich, wobei die operative Versorgung bei Brustkrebs am zertifizierten Brustzentrum (DIN ISO und Deutsche Krebsgesellschaft) in Böblingen stattfindet.

Die Etablierung des Fachzentrums ermöglicht es, die in weiten Teilen schon seit Jahren bestehende Zusammenarbeit auch im Hinblick auf die Aus-, Fort- und Weiterbildung zu intensivieren. Die Vereinheitlichung medizinischer Abläufe und der Geräte sind hierfür ein wichtiger Baustein, der auch weiterentwickelt werden muss.

Leistungsüberblick

Das gesamte Spektrum der Behandlungsverfahren bei gutartigen und bösartigen Erkrankungenin der Frauenheilkunde wird angeboten.
Beispiele:

  • Minimalinvasive Eingriffe, zum Beispiel Entfernung von Zysten, Myomen, Endometriose, Verwachsungen etc.
  • Laparoskopische Gebärmutterentfernungen mit/ohne Entfernung des Gebärmutterhalses
  • Behandlung von Senkungsbeschwerden und Harninkontinenz (TVT-, TVT-O-Bänder, kombinierte Netz-Bandsysteme, plastische Operationen), teilweise auch laparaskopische Operatonsmethoden
  • Gebärmutterentfernungen abdominal und vaginal
  • Abklärung bei Kinderwunsch
  • Ambulante operative Eingriffe
  • Operationen bei Gebärmutterhalskrebs, Gebärmutterkörperkrebs (offen und laparaskopisch)
  • Operationen bei Eierstockkrebs
  • Operationen bei Vulvakrebs und bei Vorstufen (inkl. Lasertherapieverfahren)

Brusterkrankungen (Beispiele):

  • Operation bei Brustkrebs überwiegend brusterhaltend (> 70 Prozent), teilweise unter Einsatz onkoplastischer Operationsverfahren
  • Plastische Operationen an der weiblichen Brust (Vergrößerung, Verkleinerung bei Mammahypertrophie = krankhafte Brustvergrößerung mit Beschwerden)
  • Brustaufbau nach Brustentfernung inklusive Brustwarzenrekonstruktion
  • Chemotherapie sowohl adjuvant, neoadjuvant als auch therapeutisch (meist im Rahmen ambulanter Chemotherapieeinheiten)
  • Antikörpertherapie bei Brustkrebs sowie Knochenschutz/Metastasenbehandlung mit Bisphosphonaten (ambulant)

Geburtshilfe:

  • Geburtshilfe Level 1 (Maximalversorgung)
  • Geburtshilfe Level 4 (ab 36 Schwangerschaftswochen)
  • Zusatzangebot: Hebammenkreißsaal (Herrenberg)