Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Krankenhaus Leonberg  /  Medizin  /  Chirurgische Kliniken  /  Unfallchirurgie und Orthopädie  /  Berufs- und Wegeunfälle (D-Arzt-Verfahren)  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Berufs- und Wegeunfälle (D-Arzt-Verfahren) 

Verletzungen, die bei der Arbeit, in der Schule, im Kindergarten oder auf den Wegen dorthin zu Verletzungen führen, werden in Deutschland zu Lasten der gesetzlichen Unfallversicherung behandelt. Deren Träger sind die Berufsgenossenschaften, die hierfür ein besonderes Heilverfahren definiert haben.

Das Krankenhaus Leonberg ist innerhalb dieses Verfahrens zum ambulanten und zum stationären D-Arzt-Verfahren zugelassen. Verletzungen, die unter die Kriterien des Verletztenarten- oder des Schwerstverletztenartenverfahrens fallen (VAV und SAV), werden bei uns erstversorgt und dann nach Rücksprache in geeignete Schwerpunktkliniken weitergeleitet. Nicht selten erfolgt eine Rückübernahme zur Weiterbetreuung nach der Akuttherapie z.B. aus der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Tübingen. Schwere handchirurgische Verletzungen betreuen wir in Kooperation mit der Klinik für Hand-, Plastische und Mikrochirurgie des Karl-Olga-Krankenhauses Stuttgart (PD Dr. T. Ebinger).