Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Krankenhaus Leonberg  /  Medizin  /  Chirurgische Kliniken  /  Unfallchirurgie und Orthopädie  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

EndoprothetikZentrum 

Der Ersatz von kranken oder verletzten Gelenken mit Kunstgelenken stellt eine sehr wertvolle und wirksame Therapie für Patienten dar, die sonst ihre Hüft-, Knie- oder Schultergelenke nicht mehr gut und schmerzfrei bewegen könnten. Diese Behandlungen werden in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Krankenhaus Leonberg seit vielen Jahren durchgeführt.

Seit 2015 ist ist unsere Klinik als EndoprothetikZentrum zertifiziert. Diese Zertifizierung erfolgt im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC). Hierfür prüfen externe Fachexperten in einem jährlich neu zu bestehenden Verfahren eine Vielzahl von Kriterien: dazu gehören z.B. die Anzahl der durchgeführten Operationen, deren Ergebnisse und Komplikationen, organisatorische Abläufe sowie die Qualifikation von Ärzten, Pflegepersonal und weiteren Mitarbeitern.

Was bedeutet diese Zertifizierung für unsere Patienten?

  • Wir können nachweislich innerhalb von höchstens vier Wochen einen Termin in der Sprechstunde anbieten und falls gewünscht auch innerhalb von vier Wochen einen Operationstermin.
  • Jeder Patient wird in der Sprechstunde ausführlich von einem der beiden Hauptoperateure beraten und erhält Informationsmaterial in schriftlicher Form.
  • Für jede Endoprothesenoperation wird ein computerunterstützter Plan erstellt und in einer Konferenz mit dem Team besprochen.
  • Für die Umsetzung der Planung und die Ausrichtung der Prothesenkomponenten verwenden wir ein Navigationssystem.
  • Wir verwenden hochwertige Implantate von international anerkannten Herstellern (Zimmer, DePuy Synthes, Tornier).
  • Bei jeder Endoprothesenoperation ist ein speziell qualifizierter, erfahrener Hauptoperateur beteiligt, der über große Erfahrung mit diesen Eingriffen verfügt und sich regelmäßig fortbildet.
  • Die Schmerztherapie nach der Operation und die Nachbehandlung durch unsere Physiotherapeuten und das Pflegeteam orientieren sich an schriftlich festgelegten Standards.
  • Wir beteiligen uns am Endoprothesenregister Deutschland (EPRD), das bundesweit die Qualität und Transparenz in der Endoprothetik sicherstellen soll.
  • Wir empfehlen jedem Patienten im Anschluss an den stationären Aufenthalt eine Reha-Maßnahme und helfen, diese zu organisieren.
  • Wir befragen regelmäßig unsere Patienten und unsere Kollegen in den Praxen der Region zu der Zusammenarbeit und möglichem Verbesserungspotential.
  • Nicht alles können wir selber machen – deshalb haben wir feste Kooperationspartner aus verschiedenen Bereichen. Die Liste finden Sie hier.

Nähere Informationen zu den einzelnen Prothesen finden Sie hier: