Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Kreisklinikum Calw-Nagold  /  Medizin  /  Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin  /  Standort Calw  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin - Standort Calw 

Leitung
Chefarzt Dr. med. Jens Döffert

Sekretariat
Terminvereinbarung/Patientenanmeldung:
Tel.: 07051 14-42201
Fax: 07051 14-42236

Anschrift
Kreisklinikum Calw-Nagold
Kliniken Calw
Eduard-Conz-Str. 6
75365 Calw

Die Klinik für Anästhesie versorgt die Patienten des gesamten operativen Spektrums des Kreisklinikums Calw-Nagold im stationären wie im ambulanten Bereich.

Die Auswahl des Narkoseverfahrens erfolgt nach ausführlicher persönlicher Beratung mit dem Patienten und unter Berücksichtigung seiner Vorerkrankungen.

Bei bestimmten Eingriffen kann während der Operation und danach im Aufwachraum das Blut über einen sogenannten Cell-saver gesammelt und bei Bedarf nach Aufbereitung dem Patienten wieder zurück gegeben werden. (Maschinelle Autotransfusion; MAT)

Dadurch kann häufig die Gabe von Fremdblutkonserven vermieden werden.
Darüber hinaus sind die ärztlichen Mitarbeiter der Abteilung bei allen stationären Patienten beratend bei der Schmerztherapie als Konsiliarärzte tätig.

Bei speziellen schmerztherapeutischen oder auch neurologischen Fragestellungen kann der Chefarzt der Abteilung auch bei ambulanten Patienten tätig werden.

In der Sprechstunde der Anästhesieambulanz von Chefarzt Dr. Jens Döffert werden die Patienten der operativen Ambulanzen für die ambulanten Operationstermine anästhesiologisch aufgeklärt und gegebenenfalls zusätzliche Haus- oder Fachärztliche Untersuchungen angefordert. Schwer vorerkrankte Patienten werden in enger Zusammenarbeit  mit der Klinik für Innere Medizin und den Operateuren auf ihre Narkose-, bzw. Operationsfähigkeit beurteilt.