Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Sie sind hier:  /  Kreisklinikum Calw-Nagold  /  Medizin  /  Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Calw  /  Gynäkologie  
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Gynäkologie 

(Diagnostik und Therapie entsprechend den aktuellen DGGG - Leitlinien)

Diagnostische Verfahren

  • Transvaginaler Ultraschall der Genitalorgane
  • Diagnostische Gewebeentnahme
  • Punktionszytologie (Beurteilung der Zellen unter dem Mikroskop)
  • Komputertomografie (CT) und Kernspintomografie (MRT)

Therapeutische Verfahren

  • Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung) zur Abklärung und Therapie von

    • Blutungsstörungen
    • Gebärmutterpolypen
    • hyperplastische Gebärmutterschleimhaut
    • Myomknoten
    • Gebärmuttersepten

Corpus Polyp

  • Laparoskopie (Bauchspiegelung) zur Abklärung und Therapie von:

    • Unterbauchschmerzen
    • Endometriose
    • Eierstockerkrankungen (Zystenentfernung, Eierstockentfernung)
    • Eileitererkrankungen (Eileiterschwangerschaft-Entfernung, Eileiterunterbindung, Eileiterentfernung, Eileiterdurchgängigkeitsprüfung, Spalten und Drainage bei Eileiterabszess, Lösen von Verwachsungen im Bereich der Eileiter und Wiederherstellung der Funktionalität der Eileiter durch Fimbrienplastik
    • Eileiterspiegelung (Salpingoskopie) zur Abklärung der Sterilitätsursache
    • Gebärmuttererkrankungen (Myomentfernung, Gebärmutterentfernung unter Erhalt des Muttermundes (LASH), Totale Gebärmutterentfernung (TLH)
    • Radikale Gebärmuttermutterentfernung, ggf. mit Lymphknotenentfernung bei bösartigen Erkrankungen der Gebärmutter)
    • Lösung von Verwachsungen
    • Therapie der Gebärmuttersenkung, Harninkontinenz und Beckenbodenrekonstruktion (einschließlich Implantation von Netzen als Bänderersatzmaterial)

Uterus myomatosus präoperativ

Z. n. TLH (Totale Laparoskopische Hysterektomie)

  • Vaginale Operationen (durch die Scheide)

    • Gebärmutterentfernung als Therapie bei Blutungen
    • Therapie der Gebärmuttersenkung, Harninkontinenz und Beckenbodenrekonstruktion  (einschließlich Implantation von Netzen als  Bänderersatzmaterial)
    • Ausschabung (Abrasio) bei z. B. Blutungsstörungen
    • Probeentnahme vom Muttermund (Konisation) bei auffälligen Abstrichbefunden
    • Abortcurettagen

  • Laparotomie (Abdominelle Operationen durch einen Bauchschnitt)

    • sämtliche Operationen bei denen es nicht möglich ist, den Eingriff über die Scheide oder per Laparoskopie durchzuführen:
    • massive Verwachsungen bei Zustand nach Bauchinfektionen oder Voroperationen
    • unklare und auffällige Tumore der Genitalorgane
    • fortgeschrittene Krebserkrankungen, bei denen die Operation gemeinsam mit operativ tätigen Kollegen anderer Fachgebiete notwendig ist