Kliniken und Einrichtungen im Klinikverbund Südwest:

Suchen im Verbund

Inhalte durchsuchen
Hier können Sie den kompletten Inhalt der Webseite durchsuchen.
Personensuche
Sie suchen eine Person im Klinikverbund?
Durchsuchen Sie unsere gesamte Adressliste.
Med. Wegweiser
Geben Sie Ihren Behandlungswunsch ein und finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Klinikverbund.
Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Die Zeit danach 

„Oft sind es die kleinsten Füße, die die größten Spuren hinterlassen“     Abraham Lincoln

Wochenstation

Wochenstation
Jetzt haben Sie das scheinbar Unmögliche geschafft – Ihr Baby ist geboren.
Nachdem Sie nun gemeinsam den Kreißsaal verlassen haben, werden Sie unsere Wochenstation kennenlernen, welche direkt an den Entbindungsbereich angegliedert ist.
Wir wünschen Ihnen in unseren hellen und freundlich ausgestatteten Zimmern Zeit zum gemeinsamen Erholen und  Ausruhen.
Sollten Sie die erste Zeit zu dritt verbringen wollen, besteht die Möglichkeit ein Familienzimmer gegen Aufpreis dazu zu buchen.
Als babyfreundliches Krankenhaus ist uns die natürliche Ernährung des Babys – das Stillen -  sehr wichtig. Unser Personal wird regelmäßig in diesem Bereich geschult, um Sie optimal unterstützen zu können.

Wenn Sie aus bestimmten Gründen nicht stillen wollen oder können, werden wir sie natürlich auch dabei kompetent begleiten.
Da eine Nahrungsumstellung vom einen zum anderen Hersteller für Kinder  mit vermehrten Bauchproblemen verbunden sein kann, empfehlen wir dies zu vermeiden. Da wir immer nur die Nahrung eines Herstellers (wechselnd)  vorrätig haben, besteht die Möglichkeit, beim Wunsch einer anderen Nahrung für zu Hause, diese bereits in die Klinik mitzubringen, um eine unnötige Nahrungsumstellung zu vermeiden. Wir unterstützen Sie bei der Zubereitung der Nahrung, damit sie und  Ihr Kind gut vorbereitet zu Hause ankommen können.

Ambulante Entbindung
Wenn es Ihnen und Ihrem  Baby gut geht, haben Sie die Möglichkeit, 4-6 Stunden nach der Geburt das Krankenhaus zu verlassen und das Wochenbett in den eigenen vier Wänden zu genießen.
Hierfür sollten Sie sich jedoch schon in der Schwangerschaft mit einer freiberuflichen Hebamme in Verbindung setzen, die Sie nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zu Hause unterstützend begleitet.
Sie brauchen einen Kinderarzt, der das Stoffwechselscreening (Guthrietest) und den Hörtest, sowie die zweite Vorsorgeuntersuchung bei Ihrem Kind durchführt.

Nachsorge
Im Wochenbett und in der Stillzeit steht Ihnen für die erste Zeit mit dem Baby eine Betreuung durch die Hebamme zu. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Am Besten setzten Sie sich schon frühzeitig in der Schwangerschaft mit einer Hebamme in Verbindung. Fragen Sie Ihren Gynäkologen oder Ihre Krankenkasse oder suchen Sie auf der Seite www.hebammen-bw.de nach einer Hebamme in Ihrer Nähe.