Adipositas Wer zu viel auf den Rippen hat, trägt doppelt schwer

Starkes Übergewicht belastet Patienten im doppelten Sinne – schwere Begleiterkrankungen können damit einhergehen. Im interdiziplinären Zentrum für Adipositas und metabolische Chirurgie haben die Kliniken Nagold jetzt fachübergreifende Expertise gebündelt. Stark übergewichtige Menschen können eine Diät und Ernährungsberatung wie auch eine Bewegungstherapie in Anspruch nehmen. Zeigen diese konventionellen Methoden nach spätestens sechs Monaten keine Wirkung, ist eine Operation, beispielsweise ein Magen-Bypass oder eine Magenverkleinerung, das Mittel der Wahl.

Um den Patienten richtig und umfassend zu beraten und zu betreuen, bündelt das Adipositas-Zentrum die Kenntnisse verschiedener Fachrichtungen aus dem gesamten Klinikverbund – von Internisten über Ernährungsberater und Psychologen bis zu Radiologen. Während Ernährungsberater und Psychologen vor allem mit dem Patienten an einer Veränderung ihrer Verhaltensweisen im Alltag arbeiten, helfen Internisten und Radiologen bei der Diagnose und Behandlung möglicher Begleiterkrankungen.

Der erste Schritt ist jedoch, ärztlichen Rat einzuholen und zu erfahren, ob und welche Hilfe man in Anspruch nehmen kann.