Aus dem Klinikverbund Südwest

Weiches Geschenk

31.01.2020

(v. l. n. r.) Ärztinnen und Pflegekräfte der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an den Kliniken Böblingen, Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9b der Gemeinschaftsschule Ehningen, Maren Hauber.

Schüler nähen Herzen für Brustkrebspatientinnen der Frauenklinik Böblingen

Nach der Operation haben Brustkrebspatientinnen oft Schmerzen unter der Achsel. Kissen in Herzform passen perfekt unter den Arm und sind eine angenehme Stütze, die den Schmerz erträglicher macht. Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9b der Gemeinschaftsschule Ehningen nähten deshalb einen ganzen Stapel solcher Kissen und spendeten sie der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an den Kliniken Böblingen. Zusammen mit ihrer Lehrerin Maren Hauber übergaben sie nun die Kissen an das Team der Klinik.

Die Kissen wurden im Rahmen eines Projekts des Unterrichtsfaches „Arbeitslehre“ genäht. Für die Schülerinnen und Schüler ein ungewöhnliches Projekt, schließlich ist das Thema Brustkrebs keines, woran Schüler so im Alltag denken. Das hielt sie jedoch nicht davon ab, sich mit Begeisterung an dem Projekt zu beteiligen. Monika Hörner, Fachärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe war begeistert vom diesem Engagement der jungen Spender. Während ihrer Tätigkeit in der Klinik gab es noch keine Klasse, die eine solch außergewöhnliche Spendenidee hatte. Als Dankeschön lud sie die Schüler zu einer Führung durch die Klinik ein.