Grafik: Lungen

Lunge, Allergien, Schlafmedizin

Lungenmetastasen

Lungenmetastasen - wenn Krebszellen auf Wanderschaft gehen

Die Zellen bösartiger Tumoren können ihr Ursprungsorgan verlassen und sich in anderen Organen einnisten. Man spricht dann von Tochtergeschwülsten oder Metastasen. Die Ausbreitung kann über das Blut, die Lymphbahnen oder bei Lungenkrebs auch innerhalb der Atemwege (Bronchien) erfolgen. Lungenmetastasen können einzeln (solitär) vorliegen oder die Lunge mit vielen (multiplen) Metastasen durchsetzen.

Operative Entfernung von Lungenmetastasen – in einigen Fällen sinnvoll

Die operative Entfernung von Lungenmetastasen kann durchaus sinnvoll sein. Die Entfernung kann das Leben verlängern oder sogar zur Heilung einer Krebserkrankung beitragen. Dies gilt z. B. für Lungenmetastasen von Dickdarm- und Enddarmkrebs und Nierenkrebs. Patienten mit Lungenmetastasen werden in unserer Tumorkonferenz vorgestellt. Dort beraten Onkologen (Tumorspezialisten), Pneumologen (Lungenfachärzte), Strahlentherapeuten, Lungenchirurgen und Pathologen, ob die operative Entfernung aussichtsreich erscheint. Wir führen diese Eingriffe abhängig von der Anzahl und der Lage der Lungenmetastasen entweder minimalinvasiv (VATS / Schlüssellochchirurgie) oder über einen Schnitt zwischen den Rippen durch.

Ihre Experten für Pneumologie und Thoraxchirurgie

teaser thumbnail

Dr. med. Thomas Kyriss

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie

Sektionsleiter Thoraxchirurgie

Böblingen

teaser thumbnail

Dr. med. Tabea Hochstetter

Medizinische Klinik IV - Gastroenterologie / Onkologie

Schwerpunkt Pneumologie

Böblingen

teaser thumbnail

Dr. med. Andreas Spieß

Medizinische Klinik II - Kardiologie

Schwerpunkt Pneumologie

Sindelfingen