Grafik: Herz

Elektrophysiologie

Die klinische Elektrophysiologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen. Hierdurch kann die Art der Herzrhythmusstörung erkannt und durch Stromverödung beseitigt werden. Außerdem kann die Ursache einer unklaren Bewußtlosigkeit oder der künftige Krankheitsverlaufs bei Rhythmusstörungen weiter abgeklärt werden. Über eine Leistenvene werden mehrere Katheter zum Herz vorgebracht, über welche man dann die vermutete Rhythmusstörung auslöst. Ist die Rhytmusstörung dann eindeutig erkannt, so kann unmittelbar im Anschluss eine Verödung (Ablation) der betroffenen Herzregion erfolgen, so dass keine weiteren Rhythmusstörungen mehr auftreten können.  Die elektrophysiologischen Untersuchungen werden in den Kliniken Sindelfingen durchgeführt unter der Leitung von Prof. Schneider durchgeführt.

Bild mit Verlinkung. Hier gelangen Sie zu:

Prof. Dr. Michael Schneider

Medizinische Klinik V - Kardiologie mit Schwerpunkt Elektrophysiologie

Sindelfingen